Essige & Öle

Essigspezialitäten

Heimische Ansatzessige Nur frische Zutaten, also Himbeeren aus kbA und Bärlauchblätter und Holunderblüten aus Wildsammlung, werden in einem kalt gereiften, hochwertigen Weißweinessig angesetzt. Langsam gereift gehen die geschmacksgebenden Aromen in den Essig über. Der Säuregehalt unserer Ansatzessige ist mit über 7% recht hoc...

Essigspezialitäten

Heimische Ansatzessige Nur frische Zutaten, also Himbeeren aus kbA und Bärlauchblätter und Holunderblüten aus Wildsammlung, werden in einem kalt gereiften, hochwertigen Weißweinessig angesetzt. Langsam gereift gehen die geschmacksgebenden Aromen in den Essig über. Der Säuregehalt unserer Ansatzessige ist mit über 7% recht hoch. Dadurch wird die Bildung der Essigmutter auf natürliche Weise unterdrückt. Somit ist die Zugabe von Schwefeldioxid (Sulfit) nicht notwendig. Bei der Verwendung für die Salatsauce unbedingt ca. 1:1 mit Wasser verdünnen. Dadurch wird unser Ansatzessig angenehm im Geschmack und Säuregehalt und ist darüber hinaus sehr ergiebig!

Heimische Balsamessige Unter dem "Balsam-Verfahren" verstehen Fachleute, dass ein Fruchtsaft bei Temperaturen von 60°-70°C langsam und schonend eingeköchelt wird. So erhält man über einen Zeitraum von einer Woche aus 1.000 Litern ca. 350 Liter "verdichteten“ Fruchtsaft. Bei diesen niedrigen Temperaturen verdunstet lediglich Wasser, während die Fruchtaromen erhalten bleiben, sozusagen "verdichtet" sind. Dieses intensive Aroma ist die Basis für den unvergleichlich runden und vollen Geschmack unserer Balsamessige. Danach wird der verdichtete Fruchtsaft durch Hefebakterien zu Wein bzw. Most umgewandelt. Die eigentliche Essigherstellung erfolgt dann mit Hilfe von Essigbakterien im Acetator. Wissen und handwerkliches Können ist dafür notwendig. Vor der Abfüllung lassen wir unseren Balsamessig für ein volleres Geschmacksvolumen im Eichenfass reifen.

Echte kaltgepresste Öle - Bio Kaltpressung Der Begriff "Kaltgepresst" ist leider nicht eindeutig und wird deshalb unterschiedlich ausgelegt: laut Gesetz bedeutet kaltgepresst lediglich, dass während des Pressvorgangs der Ölsamen keine externe Temperatur zugeführt werden darf. Anders gesagt: thermische Nachbehandlungen zur Neutralisierung des Geschmacks wie Dämpfen (120° C) oder Desodorieren (160°C) dürfen unter dem Begriff "Kaltgepresst" durchgeführt werden. Hohe Trocknungstemperaturen der Ölsaaten nach der Ernte werden ebenfalls häufig angewendet. Heutige moderne Hochleistungspressen können zudem Eigentemperaturen von weit über 80 ° C erreichen. Viele Verbraucher assoziieren mit dem Begriff Kaltpressung dass das Öl keine Temperaturen über 40° C erhalten hat. Der gesetzlich definierte Begriff Kaltpressung garantiert dies allerdings nicht.

Die Qualität der Öle: Echte Kaltpressung CHIRON versteht unter Kaltpressung, dass während aller Verarbeitungsschritte, von der Ernte über Pressung und Abfüllung, die Temperatur des Ölsamen und des Öls unter 40° C bleiben. Eine Grenze, die nicht überschritten werden soll, damit das Öl und seine Begleitstoffe in ihrem natürlichen Zustand verbleiben. Wichtig für den menschlichen Körper, weil echte kaltgepresste Öle bedeutende vitale Funktionen übernehmen. Im Öl liegt der ganze Geschmack der reifen Frucht...weshalb nur beste Saaten verwendet werden dürfen um ein wohlschmeckendes Öl zu gewinnen. Es bedarf einiger Mühe und Erfahrung dafür… Seien Sie es sich wert! Bis in die jüngere Vergangenheit des letzten Jahrhunderts waren Mohnöl, Leinöl, Rübsenöl (Vorläufer von Rapsöl) und Hanföl die meistverwendeten Ölsorten in Deutschland. Unser Sortiment basiert auf diesen heimischen Ölen, weil auch der Anbau überwiegend in Süddeutschland erfolgt. Dabei gilt das Mohnöl mit seinem intensiven, beinahe exotischen Mohngeschmack als Delikatesse. Während das Rapsöl ein richtiges Allrounder-Öl ist und aufgrund seiner Fettsäurestruktur auch gut zum Braten geeignet ist. Unser heimisch angebautes Hanföl wiederum gilt als das Gesundheits-Öl mit seinem idealen Fettsäurespektrum und den rund 20% Omega-3 Fettsäuren sowie der seltenen Gamma-Linolensäure.

Mehr