Tomatenprodukte

Gut zu wissen, woher die Lebensmittel kommen

Transparenz über die Herkunft und die Art der Gestehung ist nicht nur ein abstrakter Wert. Er gibt uns ein Gefühl von Identität, Sicherheit und Vertrauen. Unsere folgenden Produktgruppen Tomate pur, Tomatensaucen und Antipasti entstammen einem Hofgut in der Toskana, das in der Art des Denkens und Hand...

Gut zu wissen, woher die Lebensmittel kommen

Transparenz über die Herkunft und die Art der Gestehung ist nicht nur ein abstrakter Wert. Er gibt uns ein Gefühl von Identität, Sicherheit und Vertrauen. Unsere folgenden Produktgruppen Tomate pur, Tomatensaucen und Antipasti entstammen einem Hofgut in der Toskana, das in der Art des Denkens und Handelns als vorbildhaft bezeichnet werden kann: regionale Gestehungskreisläufe und eine Produktphilosophie gemäß unseres CHIRON-Leitfadens ursprüngliche, naturbelassene Lebensmittel herzustellen. Auf rund 400 ha wird eine funktionierende Bio-Landwirtschaft betrieben. Die Vielfalt ist dabei augenfällig. Rinder, Getreide- und Ackerbau, Trauben, Obst und auch reichlich Tomaten- und Gemüseanbau ergänzen sich auf vortreffliche Weise. So ist der für die Bio-Landwirtschaft so wichtige Fruchtwechsel gewährleistet, genauso wie der ausreichende organische Dünger. Natürliche Landwirtschaft gedeiht am besten, wenn eine Vielfalt der Arten herrscht – denn Vielfalt ist Leben und gewährleistet Stabilität und Nachhaltigkeit. Beispielhaft hierfür steht z.B. das Vorhandensein vieler Schmetterlingsarten und Marienkäfer, die sich in den Brachflächen, den Hecken und Büschen des weiten Areals aufhalten können und dabei etliche Schädlinge (z.B. Läuse) für den Gemüseanbau auf natürliche Art unschädlich machen.

Regionalität & Qualität

Nicht nur der Anbau, sondern auch die Verarbeitung erfolgt vor Ort auf dem Hofgut oder in unmittelbarer Umgebung von rund 20 km zu den Ackerflächen. Aus Sicht des Produktes kann man von einem regional hergestellten Produkt sprechen. Dies ist energie- und ressourcenschonend, aber genauso wichtig ist die Möglichkeit eines selbstbestimmten Produktmanagements. Dadurch lässt sich eigenständig bestimmen, von der Aussaat bis zur vollen Reife der Ernte. Ebenso wichtig ist eine zügige und schnelle Verarbeitung für den Erhalt der Frische im Produkt.
Hohe Qualitätsansprüche können so durch das vorbildhafte Konzept und durch viel pragmatisches Können auf dem Hofgut umgesetzt werden. Und das schmeckt man! Denn in diesen von der Sonne verwöhnten Bio-Feinkostlebensmitteln aus der Toskana, kommt der Geschmack alleine von den natürlichen Rohstoffen. Probieren und überzeugen Sie sich selbst.

Umwelt & Nachhaltigkeit

Unser Begriff der Umwelt hat sich inzwischen erweitert. Denn Umwelt, das sind wir alle. Und jeder Einzelne hat den Wunsch in einer intakten Umwelt zu leben. Bei der Lebensmittelherstellung gilt es, den vielstrapazierten Begriff der Nachhaltigkeit tagtäglich konkret zu leben. Dies ist in einem extrem funktionalen, effizienten Gesellschaftsrahmen nicht immer leicht, weil die Natur auch eigene Gesetze hat. Im Kern bedeutet Nachhaltigkeit ressourcen- und energieschonendes Wirtschaften, damit sich regionale Ökosysteme immer wieder regenerieren können und damit langfristig für nachfolgende Generationen erhalten bleiben. Ist ein Ökosystem im Gleichgewicht, kann sich die Natur häufig selbst regulieren. Daneben rücken heute auch zunehmend ethische und soziale Aspekte in den Mittelpunkt. Denn auch der einzelne Mensch ist ein Teil der Umwelt. Und die Arbeit eines Menschen der auf verantwortungsvolle Weise Werte erzeugt und die Qualität maßgeblich mitbestimmt, muss eine würdevolle Entlohnung erhalten. All diese Aspekte fließen bei der Gestehung und dem Kauf eines wertigen Lebensmittelprodukts mit ein.

Mehr